Cuckold sein ist ein Lifestyle

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Meine Lieblingsseite




  Letztes Feedback
   26.02.16 11:12
    Toller Brief für einen C
   9.12.16 18:10
    Was für ein scheiß Brief
   9.12.16 18:10
    Was für ein scheiß Brief
   9.12.16 18:10
    Was für ein scheiß Brief
   9.12.16 18:10
    Was für ein scheiß Brief
   22.01.17 14:48
    Bin eine Sissy-Cuckold,



http://myblog.de/cuckolding

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die Mail

Lieber Gerd,

im Moment habe ich gerade mal etwas Zeit, dir ein paar Zeilen zu schreiben. Ich habe mich gerade mit deiner Frau zwei Stunden im Doppelbett ausgetobt. Nun ist sie völlig erschöpft nach 9 Orgasmen eingeschlafen. Ich habe ihr ein Kissen unter den Po geschoben, damit mein wertvolles Sperma in ihrem Schoß bleibt, wo es hingehört.

Ich möchte dir mitteilen, dass deine Frau jetzt mir gehört. Natürlich meine ich das nicht im Sinne einer Ehe, sondern er psychisch und physisch. Ihr bleibt natürlich verheiratet. Es ist ja ein Vorteil für dich, dass wir nur fünf Fußminuten auseinander wohnen. So kannst du sie jederzeit bei mir besuchen, wenn du möchtest. Aber ruf vorher an, damit du auch weißt, ob es uns gerade passt. Sonst könnte es dir passieren, dass niemand aufmacht. Es macht absolut keinen Sinn, dass ich sie ständig aus deiner Wohnung hole, wenn ich Lust auf sie kriege. Auch für sie ist es besser, wenn sie permanent hier ist. Ersten ist sie ständig feucht und außerdem ist sie derart verrückt nach meinem dicken Schwanz, dass sie mir ständig in die Hose greift.

Ich lasse dir morgen 10 Umzugskartons zustellen in die du bitte alle persönlichen Sachen von ihr hinein packst, vor allem ihre geile Kleidung. Vergesse auch ihre schwarzen Strümpfe nicht, denn auf die stehe ich besonders. Ich lasse sie gerne nackt in schwarzen Strümpfen durch meine Wohnung laufen. Das geilt mich total auf, besonders, weil ihre geilen Titten so schön zappeln. Es ist ein absolut tolles Gefühl, die Ehefrau eines anderen ständig nackt um sich zu haben und sie nach Belieben ficken zu können. Ich habe ihr übrigens die Pille weggenommen, damit ich sie schwängern kann. Es steigert nämlich meine Geilheit bis zur Raserei, eine Frau dick zu ficken, die mit einem anderen verheiratet ist. Das ist ein lang ersehnter Wunsch von mir.

Ich sehe sie nämlich als meine Beute an, die ich gejagt habe. Und nun möchte ich mich selbst damit belohnen, in dem ich meine Beute schwängere. Das ist für mich so eine Art Triumph-Akt. Damit mache ich ein für alle Mal klar, dass sie mir gehört. Außerdem stehe ich unheimlich auf schwangere Frauen. Sie sehen mit ihrem angeschwollenen Bauch so sexy aus. Du glaubst gar nicht, wie sehr ich mich schon darauf freue, dich zu beobachten, wenn du zu Besuch kommst und deiner nackten Frau über den geschwängerten Bauch streichelst und du weißt, dass dort mein Kind drin ist. Ich kriege schon wieder einen Steifen, obwohl ich vorhin drei mal in deine Frau hinein ejakuliert habe.

Ich brauche ja wohl nicht besonders darauf hinweisen, dass du ab sofort keinen Sex mehr mit ihr haben wirst. Sie hat inzwischen sowieso keinen Bock mehr auf deinen kleinen Pimmel. Aber sie hatte vorhin eine prima Idee. Wenn du mal hier bist, darfst du sie schön auslecken, nachdem ich sie voll gepumpt habe.

Ab übrigens, nur so nebenbei, damit du informiert bist, muß ich dir noch etwas sagen. Es kann sein, dass du bald angesprochen wirst. Wir waren heute Vormittag einkaufen. Da habe ich deine Ehefrau im Supermarkt geil abgeknutscht und ihr unter das Kleid gegriffen und ihr zwei Finger in ihre saftige Votze gesteckt. Ausgerechnet da kam euer Nachbar-Ehepaar vorbei. Sie waren so verdaddert, dass sie brav gegrüßt haben. Mein Gott, hatten die Stielaugen. Deine Frau hat so gestöhnt, dass sie gar nicht antworten konnte. Nun egal, die werden sich schon daran gewöhnen. Schließlich werden sie in absehbarer Zeit sehen, wie ich mit deiner offensichtlich schwangeren Frau Arm in Arm spazieren gehe.

Ach so, noch eines. Wir haben entschieden, dass ich mit ihr zu diesem Faschingsfest von deinem Fußballverein gehe. Ich habe nämlich Bock darauf, mal wieder eng zu tanzen. Ich werde sie in den schärfsten Klamotten dorthin bringen, die du je gesehen hast. So ein ultrakurzes, schwarzes Minikleid mit nichts drunter. Ich greife ihr nämlich gerne mal in der Öffentlichkeit an die nackte Muschel. Wir gehen davon aus, dass du nichts dagegen hast.

Deine Frau hat mir vorhin gesagt, dass sie total glücklich darüber ist, dass sie jetzt hier bei mir bleiben kann. Ich habe ihr gesagt, dass ich sie mir als persönliches Fickspielzeug halten will. Darauf fährt sie total ab. Sie hatte diese entsetzlich langweiligen Fernsehabende mit dir satt. Gut, wir schauen auch Fernsehen. Allerdings hat die dabei die ganze Zeit meinen dicken Schwanz in ihrem Schlitz. Da ist ihr sogar das Programm egal.

Übrigens sollst du auch ihre Slips einpacken, obwohl sie die eigentlich kaum brauchen wird. Höchstens im Winter, wenn es draußen kalt ist, macht es Sinn, ihre Votze zu wärmen. Ansonsten soll ihr Schlitz nackt bleiben, damit ich jederzeit leichten Zugang habe.

Es ist für mich wirklich ein wunderbares Gefühl, meinen fetten Schwanz in deine Frau zu schieben. Sie ist so eng und arbeitet in ihrer überkochenden Lust so schön mit der Scheidenmuskulatur. Wirklich ein Prachtweib, deine Frau, für dich viel zu schade.

Besonders toll ist es, weil sie verbal so dramatisch abgeht. Was die alles in Erregung sagt, ist unglaublich. So höre ich z.B. "ja, fick mich mit deinem geilen Schwanz" oder "ja pump mich voll" oder "spritz mir dein Baby rein" und solche Sachen.

Auch erregt es mich enorm, wenn sie dich mit mir vergleicht. Sie sagt dann, dass es ein Unterschied wie Tag und Nacht sei und dass sie noch nie so gut gefickt wurde. Natürlich höre ich besonders gern, wenn sie mir ins Ohr flüstert: "Mach mit mir, was du willst, ich gehöre dir, benutze mich, ich will dein Fickspielzeug sein."

Also, du hast wirklich eine tolle Frau. So, nun muss ich Schluss machen, ich bin schon wieder geil.

Herzliche Grüße
Ingolf

8.8.13 15:05
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Martina (30.4.15 16:16)
Ich finde es ganz toll, vor den Augen meines Partners mit meinem Freund zu schlafen. Viel gelesen habe ich darüber bei cuckold-world.com. Mein Partner liebt es, ein Cuckold zu sein


Waldemar (30.4.15 21:27)
Danke Martina, dass du so offen bist. Ich habe mich über deinen Kommentar gefreut.


Pitty (1.5.15 09:19)
Gut geschrieben. Das Thema Cuckold ist schon sehr interessant.


(26.5.15 23:25)
bvsdvnkgjöoßeß

























,vcbjvbkgjogiüz



































mvbjghuu0

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung